Logo Akutmag
Icon Suche

Benebelt? – zu Besuch im ersten CBD-Spa der Schweiz

Dass Zermatt bekannt für das Matterhorn ist, sollte der einen oder dem anderen bereits schon mal zu Ohren gekommen sein. Ebenfalls, was CBD ist. Dass Zermatt nun aber auch bald bekannt für das erste CBD-Spa der Schweiz sein wird, könnte neu sein. Ist es auch und deshalb haben wirs getestet.

Von Leila Alder

Was geraucht werden kann, kann auch auf andere Weise genutzt werden. Jawohl! So auch zum Beispiel CBD – das Engeli-Chemikal zum Tüfeli-Chemikal THC der Cannabispflanze. Denn CBD hat keine psychoaktive Wirkung, sondern wirkt lediglich auf den Körper – und wie! Das Cannabidiol gilt als entspannend, entzündungshemmend und krampflösend. Zudem soll es bei Stress und Schlafstörungen Abhilfe schaffen. Da es, wie bereits erwähnt, nicht high macht, ist CBD in der Schweiz (noch) legal. So natürlich auch in Zermatt. Und genau dort findet sich das erste CBD-Spa unseres Landes. Das Schlosshotel Zermatt setzt seit dieser Saison auf Hanfsaunas sowie Massagen und Treatments mit dem natürlichen Wirkstoff. Das Spa wurde in Kooperation mit der Pflegelinie «SwissCBD», welche zur Schibano Pharma Group AG gehört, entwickelt.

Die legendäre Hanf-Sauna.

Bereits beim Betreten des Spa-Bereichs, den ich nackt, mit Bademantel drüber, dank Lift mit einem Knopfdruck erreichte, wirkte allein die Atmosphäre und die sehr durchdachten Lichtverhältnisse entspannend, entzündungshemmend, krampf-, stress- und schlafstörungslösend auf mich. Ich als kleines, prüdes Mäuschen freute mich enorm über die hübschen mit Hanfblatt versehten Baumwolltücher in mint und rosa, welche einen vor kompletter Nacktheit in der Sauna sowie im Dampfbad schützen. Nebst Sauna, Dampfbad und anderen Spa-Klassikern, gibt es im 630 Quadratmeter grossen Spa zudem die «Water Paradise»-Duschen, der Ice Crystal Room und ein Salzruheraum. Allesamt sehr zu empfehlen!

Der Salt-Room – ohne CBD aber ebenfalls grossartig!

Nun aber die grosse Frage: Wo findet sich CBD sonst noch im Spa ausser auf meinem Baumwolltuch? In der Sauna zum Beispiel. Dort benebelt die uralte Kultur- und Heilpflanze einem mit aromatischen Düften und so auch bei den zahlreichen entspannenden Anwendungen. Für Massagen und co. werden CBD-Öle und weitere CBD-Pflegeprodukte verwendet. Und auch bei den wärmenden Tees, die man in der Entspannunglounge zu sich nehmen kann, wird auf die Wirkung von Hanf gesetzt.

Innovative Ideen und Konzepte sind momentan mehr gefragt denn je. Die Inhaber Alex und Pamela Perren haben mit den vielen Erneuerungen im Schlosshotel Zermatt und dem aussergewöhnlichen Spa ganz vieles richtig gemacht. Denn ich für meinen Teil bin eigentlich kein Spa-Lover – doch; ich bin begeistert von der Idee des herzlichen Familienbetriebs und ein bisschen Fan geworden!

Leila leicht benebelt aber krampfgelöst im Schlosshotel Zermatt.

Hier geht’s zum CBD-Spa im Schlosshotel Zermatt.

06. Dezember 2020

Support us!

Damit wir noch besser werden