Logo Akutmag
Icon Suche

Eine trockene Rebellion

Alkohol am Feierabend gehört in unserer Gesellschaft dazu, wie der Kafi am Morgen. Das junge Zürcher Unternehmen Rebels 0.0% will die sozialen Trinknormen brechen und die freie Wahl aller feiern. Als erstes Schweizer Unternehmen bieten sie lokal produzierte alkoholfreie Alternativen zu verschiedenen Spirituosen an.

Von Leila Alder

«Was du trinkst heute nicht? Spinnsch?» – diesen Satz mussten sich wohl die meisten unter uns schon einige Male anhören. Trinken gehört in unserer Gesellschaft zur Alltagsordnung. Und mit trinken meine ich jetzt nicht das lebensnotwendige hydrieren durch Wasser, sondern das Konsumieren von Alkohol. Wer nicht trinkt, ist eine langweilige Spassbremse. Dass Alkohol eine Droge ist geht dabei oft vergessen. So rennen wir an vier Tagen die Woche ins Fitness, essen die ganze Woche nur Salat und Sellerie, um uns am Wochenende dann so richtig volllaufen zu lassen. Sich ab und an gehen zu lassen ist wichtig, aber ist der Rausch oder der komplette Absturz dafür notwendig? 

Nein, finden die beiden Rebels 0.0% Gründer Janick Planzer und Christof Tremp. «Nicht anti-Alkohol, sondern PRO soziales Trinken, auch mal ohne Alkohol – das ist die Devise unseres Angebots», so Gründer Christof Tremp. «Dafür haben wir gänzlich alkoholfreie 0.0% Gin, Rum und Aperitif Alternativen entwickelt – als Basis für Aperitifs, Longdrinks und Cocktails. Dank unseres einzigartigen, selbstentwickelten Doppel-Destillations-Verfahrens, schaffen wir es trotz Verzicht auf Alkohol, die typischen und komplexen Aromen herauszubringen.» 

Im vergangen November starteten die beiden ihr durchdachtes Projekt. Um die Erstproduktion vorzufinanzieren, haben Christof Tremp und Janick Planzer auf der Plattform crowdify.net eine Crowdfunding Vorverkaufs-Kampagnen in die Wege geleitet, welche nach sage und schreibe elf Stunden bereits zu 100 Prozent finanziert war. Nach 30 Tagen wurde das Funding-Ziel um 295 Prozent übertroffen und die Produktion war gesichert. Seither gings ähnlich steil weiter: Im Januar wurde die Distribution in der Schweiz an die Dettling & Marmot AG vergeben, einem führenden Schweizer Vertriebsunternehmen für Premium-Spirituosen. Die Expansion in weitere Länder ist geplant.

Das Angebot umfasst bisher drei, im Wallis hergstellte, Alkoholalternativen mit, wie der Name bereits verrät, 0.0% Alkohol: Gin, Rum und Aperitif. Diese sollen als optimale, alkoholfreie Basis für die beliebtesten Aperitifs, Longdrinks und Cocktails dienen.

Das alkoholfreie Alkohol-Tasting

Begeistert vom Konzept und der Devise, entschied ich mich die drei Alternativen zu testen. Alle aufs Mal – weil, ist ja möglich. Auf Gin Tonic folgte Rum-Cola und darauf dann ein Aperitif ebenfalls mit Tonic gemischt. Hätte ich es nicht besser gewusst, wäre ich kurz darauf durch meine Wohnug getaumelt. Die Alternativen schmecken gut und vor allem alkoholisch. Mir schiessen sofort witzige Ideen für sozialpsychologische Experimente in den Kopf. 

Die Gin-Alternative ist mein klarer Favorit. Bei diesem wurde bewusst kein Zucker zugefügt – ein weiteres gesundheitliches Plus. 

Verabschieden wir uns also vom exzessiven Trinken. Geniessen bewusst den Alkohol und schenken öfters mal Rebels 0.0% ein – am besten ohne den Gäst:innen was zu sagen. Das meinte ich mit den sozialpsychologische Experimenten.

31. August 2021

Support us!

Damit wir noch besser werden